RED BOXX

Abrollbehälter-Hochvolt nach DIN 14505

RED BOXX – Der Hochvolt Container

Bergung von Elektro- oder Hybridfahrzeugen

redbox_header

zur Bergung von Elektro- oder Hybridfahrzeugen

Von der deutschen Bundesregierung wurde der Nationale Entwicklungsplan Elektromobilität verabschiedet, der Deutschland als Vorreiter der Elektromobilität vorsieht. Demnach sollen bis zum Jahr 2020 auf deutschen Straßen1 Mio. Elektrofahrzeuge fahren (6 Mio. bis 2025). Vor diesem Hintergrund sind Feuerwehren und Rettungsdienste bei Unfällen und Havarien, an denen Elektro- oder Hybridfahrzeuge beteiligt sind, vor schwierige technische Aufgaben gestellt.Es ist allgemein bekannt, dass Elektro- und Hybridfahrzeuge Akkumulatoren aufweisen, die bei einer Havarie in Brand geraten können. Es besteht die Besonderheit, dass der Akkumulator bereits nach wenigen Minuten oberhalb einer kritischen Zündtemperatur beginnt eigenständig abzubrennen. Dabei nährt der Akkumulator selbstständig den Brand. Aufgrund der hohen Wärmeentwicklung in Folge eines solchen Brandes gestaltet sich die Bergung und Löschung als äußerst schwierig. Das Löschen unter Verwendung von Löschwasser ist dabei grundsätzlich möglich. Jedoch wird eine große Menge Löschwasser benötigt, da nicht nur der Brand selbst zu löschen ist, sondern darüber hinaus auch der Akkumulator soweit herunter zu kühlen ist, bis dieser eine Temperatur unterhalb der kritischen Zündtemperatur erreicht. Dem von Ellermann Eurocon neu entwickelten AB-Hochvolt lag somit die Aufgabe zu Grunde, ein sicheres Bergen und/oder Löschen havarierter Fahrzeuge zu ermöglichen und dabei eine möglichst hohe Arbeitssicherheit für die Kameraden der Feuerwehren zu erreichen. Nachdem das havarierte Fahrzeug zunächst vorgelöscht ist, wird es mittels einer Winde und eines speziell entwickelten Bergenetzes aus Kunststoffgurten oder Stahlseilen, über die abdichtend verschließbare Heckklappe am AB-Hochvolt einfach in den Aufnahmebereich hineingezogen. Nach Schließen der abgedichteten Klappe kann der Löschraum auf einfache Weise mit Wasser gefüllt werden. In diesem Aufnahmebereich des Behälters kann das havarierte Fahrzeug mitsamt aller Brandquellen, insbesondere mit seinem Akkumulator, gezielt so lange mit dem Kühl-/bzw. Löschmittel in Kontakt gebracht werden, bis ein Selbstentzünden nicht mehr möglich ist. Als Kühl- bzw. Löschmittel wird normales Löschwasser verwendet. Das mit Schadstoffen durchsetze Kühl- bzw. Löschwasser verbleibt sicher im Aufnahmebereich des Behälters, bis es kontrolliert abgeführt oder in einen Gefahrgutbehälter abgepumpt werden kann. Außerdem kann der AB Hochvolt zum Nachlöschen von in Brand geratenen Ballen wie z. B. Strohballen, Plastikballen, Baumwollballen usw., sowie zum Nachkühlen von Gaskörpern eingesetzt werden. Auch als Pufferbecken für Löschsituationen mit schlechter Wasserversorgung kann die RED BOXX eingesetzt werden.

Zusammenfassend ist zu sagen, das die Firma Ellermann Eurocon mit Ihrem neu entwickelten HV-Container nicht nur
Ellermann Eurocon GmbH eine Lösung zum schnellen, sicheren und wirkungsvollen Löschen und Bergen von verunfallten und brennenden Elektro-, Hybrid-und Verbrennungsmotorfahrzeugen vorgestellt hat, sondern auch einen HV-Container, der ebenfalls für viele andere Einsätze geeignet ist.

Mit den Außenabmessungen von ca. 6900x2550x1800mm und einem Rauminhalt von ca. 23 m³ entspricht der Hochvoltcontainer der DIN 14505 in einsatzspezifisch verstärkter Bauweise.

Kontaktieren Sie uns!
Prospekte / Downloads
  • RED BOXX Prospekt
20170216_142539
20170216_142213-1
20170123_120944
20170123_124936

Technische Beschreibung

Ausmessungen

Außenmaße ca.6.900 x 2.550 x 1.800 mm
Innenmaße ca.6.500 x 2.300 x 1.550 mm
Volumen ca.23 m³

Unterrahmen

  • Aufnahmebeschläge für Hakensystem nach DIN30722-1,
    sowie DIN14505 (Feuerwehrnorm)
  • Unterrahmen aus INP180 im mittleren Bereich verstärkt
  • Vertikale Ablaufschienen an der Stirnwand aus UNP220
    mit Aufnahmehaken aus rund Ø 50 S355
  • Abschmier- und auswechselbare Kunststoffaußenrollen
  • Außenrollen um 5 mm erhöht montiert zur kompletten
  • Auflage des Unterrahmens in abgesetzter Position (dadurch reduzierte Punktbelastung und Durchbiegung)

Behälterkorpus

  • Boden aus 5 mm St 37.2 (S235JR)
  • Seiten aus 4 mm St 37.2 (S235JR)
  • Behälter in 90° eckiger Bauweise (Boden zu Seitenwänden)
  • Oberes Deckprofil aus UNP140
  • Spantenabstand 750 mm
  • An den Längsseiten je zwei Längsversteifungen als Kantteil aus 3 mm St 37.2 (S235JR)
  • Ein Technikkasten vorn an der Stirnwand
  • Rundum Planhaken zum Befestigen von Netzen oder Überwurfplanen

Heckklappe (mechanisch, federunterstützt)

  • Heckklappe aus Stahlblech, bis zu 3t überfahrbar
  • Zur leichteren Bedienung beidseitige Federunterstützung.
  • Abdichtung durch säurefeste Spezialgummidichtung
  • Je Seite 2 Stück nachstellbare Spannverschlüsse mit Gegenlager
  • Zusätzliche Anpressung der Heckklappe durch einen von der Seite bedienbaren Ratschenspanner zur besseren Abdichtung der Heckklappe im Bodenbereich
  • Innen, unten in der Heckklappe ein gewölbtes Schutzblech, das sich bei geöffneter Klappe über den Spalt zwischen Behälter und Klappe legt, um den Zwischenraum und die Dichtung abzudecken, und sich bei geschlossener Klappe in den Behälter schiebt

Zu- und Ableitungen für Wasser

  • 2x B-75-Storz-Kupplung oben in Fahrtrichtung rechts zur Einspeisung in den Löschraum
  • 2x B-75-Storz-Kupplung als Abgang zur Entleerung mit Kugelhahn, jeweils unten in den Stirnwandecken

Zugeinrichtung

  • Elektrische Winde 24 V, IP68, 7,4 to Zugkraft, oben, innen an der Stirnwand montiert
  • ca. 18 m Edelstahl Windenseil, Ø 12 mm
  • ca. 500 mm über dem Boden eine Umlenkrolle für das Windenseil
  • Quer im Behälter eingeschweißtes Rundrohr, Ø 90×8 mm, als Anfahrschutz, mit Endanschlag für Windenseil
  • Kabelfernsteuerung mit ca. 9 m Kabel
  • Umschalteinrichtung für Funkfernsteuerung

Elektrische Anlage

  • Komplette Anlage ausgelegt auf 24V
  • 2 Gelbatterien 12 V 210 A/h mit Brücke = 24 V 210 A/h für autarken Betrieb der kompletten Anlage
  • Fest eingebautes Ladegerät für Batterieerhaltungsspannung mit 230 V CEE-Einspeisung und Adapterkabel (CEE auf Schuko)
  • LED-Scheinwerfer (ca. 27W-24V / 2000lm / IP65) innen an der Stirnwand verbaut zur Ausleuchtung des Behälterinnenraums

Farbgebung und Kennzeichnung

  • Behälter komplett, von innen und außen, doppelt grundiert und einfarbig im RAL Farbton nach Wunsch lackiert
  • Umlaufend reflektierende Konturmarkierungen gemäß ECE 104
  • Beidseitig Beschriftung „AB – Hochvolt“
  • UVV-Aufkleber mit Sicherheits- und Bedienhinweisen

Dokumentation und Abnahmen

  • Behälter geprüft und abgenommen nach
  • DGUV Regel 114-010 (Unfallverhütungsvorschriften)
  • Behälterprüfbuch (digitalisiert) zur Dokumentation der erforderlichen jährlich wiederkehrenden Prüfung nach DGUV Regel 114-010
  • Bedienungsanleitungen und Dokumentationen für alle Einbauten (Winden, Pumpen, Akkus, usw.)

RED BOXX Produktbilder

Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen!

0
Online Anfrage+49 (0) 4221 94 30 30+49 (0) 4221 48 07